Sind Sie gestresst?

Stress am Arbeitsplatz

Diese sieben Fragen helfen Ihnen Ihr persönliches Stresslevel zu ermitteln. Finden Sie mit dem Schnelltest heraus wie gestresst Sie sind.

  1. Schlafen Sie schlecht, zum Beispiel weil Sie schlecht Einschlafen können, nachts häufig wach werden oder morgens früh aufwachen
  2. Haben Sie Verspannungen im Nacken- oder Muskelbereich, Kopfschmerzen oder Kreislaufprobleme?
  3. Können Sie sich schlechter konzentrieren?
  4. Sind Sie gereizt, lustlos, launisch oder apathisch?
  5. Sind Sie vergesslicher und können sich Sachen schlechter merken?
  6. Haben Sie Schwierigkeiten sich zu entspannen?
  7. Können Sie schlechter abschalten?

» zum Neobegospa Stress-Fragebogen

5 Neogebospa Tipps gegen Stress

Tipps von Neogebospa gegen Stress:

  1. Schaffen Sie Ordnung auf Ihrem Schreibtisch
  2. Nutzen Sie das Internet, E-Mail, SMS mit regelmäßigen Pausen
  3. Nehmen Sie sich mindestens 15 Minuten Zeit zum Essen
  4. Sorgen Sie für regelmäßige Erholung, z. B. im Neogebospa Wellnessspot
  5. Beugen Sie der Mälestie vor

Kurzzeitstress macht glücklich und gesund?

Nicht jede Art von Stress macht krank. Das Wort Stress ist sehr negativ behaftet.

In der richtigen Dosis ist Stress nicht nur belebend, sondern auch überlebenswichtig. Denn die Natur hat uns die Stressreaktion gegeben um uns zu helfen, nicht zu töten.

Macht chronischer Stress krank?

Neben dem positiven Kurzzeitstress, der das Immunsystem antreibt und dem Gehirn auf die Sprünge hilft, gibt es den chronischen Stress. Wird der Stress zum Dauerzustand, kommt es zu gesundheitlichen Problemen. Denn Kortison zerstört bei Dauergestressten nicht nur das Immunsystem, sondern auch die kognitiven Leistungen. Im schlimmsten Fall kann das zum Burnout oder zu ernsthaften organischen Erkrankungen führen.